SweetDeathKiss

Gedichte und Bilder


Wellcome

Schaut euch gern um wenn euch die seite gefällt drückt gefällt mir 

Über Gästebuch einträge würde ich mich auch sehr freuen                                  

------------------------------------------------------------------------------

bevor du mich und über mein leben
mich beurteilen willst dann zieh
erst mal meine schuhe an und laufe
den weg durch den ich gegangen bin
und wenn du das gemacht hast dann
kannst du über mich beurteilen.....


Stilles Heim

Ich steh an einem Ort der Tränen
Am Ort des Trauers des Sehnens
Am Ort des Todes des Lebens
Am Ort des Abschieds Vergebens

An diesem Ort verlorener Liebe
Betracht ich einsam den Namen im Stein
Es ist nun Zeit Abschied zu nehmen
Doch du wirst immer in meinem Herzen sein

Nur für dich entflammen Kerzen
Glüh´n in Liebe kommen von Herzen
Blumen welken vorm kühlsten Grab
Schützen die Seele im eisigen Sarg

Für die Sehnsucht nach dir gibt es kein Wort
So besuch ich dein stilles Heim
Da ich weiß - nichts bis auf den Tod
Kann mich von diesem Leid befrein

 

Sehnsucht

Antrieb aus tiefstem Herzen
und durch alle Schmerzen,
die ich erleide immer wieder,
will absteigen ins Grab hinieder.
Will endlich eins mit ihm werden
zu meinem Geliebten entsterben
und ewig mit ihm zusammen sein,
so ich nimmer mehr muss wein´.

Soll verenden in seinen Armen,
in den trotz seiner Kälte warmen,
um nie Kälte mehr zu empfinden
und meinem Feind entschwinden.
Unendliche Sehnsucht verspüre,
seit er mich damals berührte,
mir dieses Gefühl gegeben,
ich benötige nicht das Leben.

Will unbedingt zu ihm finden,
mich in seine Arme winden,
um nimmer mehr mein Denken
in Zukunftsgedanken ertränken.
Der Wunsch doch bleibet verwährt,
weil mein Feind mir nicht gewährt,
mich seiner auf immer zu entreißen
und letzten Endes zu entweichen.


Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!